Geschichtswerkstatt Merseburg
Aktuelles

Aktuelles

Lesung zum Schicksal von Konrad Szuminski in Merseburg

In der Merseburger Willi-Sitte-Galerie finden Interessenten seit 15. April eine Sonderaustellung zum Thema: TREBLINKA - Hölle auf Erden. Jugemdliche aus drei SoR-Schulen des Saalekreises stellen dort beeindruckede Exponate aus. Sie sind das Ergebnis von Gedenkstättenfahrten der Jahre 2016 und 2017, in denen die Jugendlichen in Polen auf Exkursion waren. Mit den Augen Jugendlicher betrachtet, finden die Besucher dort Bilder, Zeichnungen, Skizzen, Beschreibngen und Modelle zum Holosaust an den europäischen Juden iun diesem deutschen Vernichtungslager (1943/1944). Um diese Ausstellung, noch bis zum 22. Juni, werden in einem Rahmenprogramm Lesungen, Gespräche, Konzerte und Workshops angeboten.

 

Heute, 9.5., ab 18.00 Uhr liest Dr. Edward Sulek aus der Biografie des polnischen Zwangsarbeiters Konrad Szuminski. Er war in der Zeit des Nationalsozialismus im Zöschner AEL inhaftiert und musste Sklavenarbeit leisten. Der Eintritt ist frei. 


Datum: 09.05.2018

Unsere Arbeit wird gefördert durch:

Der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. wird unterstützt durch