Geschichtswerkstatt Merseburg

AEL Spergau und Zöschen

Allein der Begriff Konzentrationslager und die damit verbundenen Namen wie Dachau, Buchenwald, Ravensbrück und andere sind durch die starke mediale Präsenz der Allgemeinheit sehr bekannt. Dabei wird aber vergessen, dass es im Nationalsozialismus ein regelrechtes Lagersystem gab.  Für die Inhaftierten spielte es keine Rolle, ob man in einem Konzentrationslager, Zwangsarbeiterlager, Kriegsgefangenenlager, Arbeitserziehungslager oder einem Polizeilichen Durchgangslager inhaftiert war. Sie lebten dort unter menschenunwürdigen Bedingungen und waren den Misshandlungen ihrer Bewacher ausgesetzt. Zudem nahmen die Nationalsozialisten den Tod der  inhaftierten Menschen bewusst in Kauf.

 

Auch in unserer Region gibt es ein Beispiel dieser Lagerform - das ehemalige Arbeitserziehungslager Spergau-Zöschen.

Dokumente und Materialien

1. Tag des Erinnerns Spergau 2013 PDF ca. 187,0 KB 09.09.2013
2. Resümee Gedenkmarsch Spergau-Schkopau PDF ca. 183,0 KB 09.09.2013

Aktionen & Termine

vom 08.10.2018

Partner für Gedenkstättenfahrten International auch 2019

Die Geschichtswerkstatt Merseburg ist 2018 Kooperationspartner des IBB Dortmund und der LpB Sachsen-Anhalt zur...

vom 16.09.2018

Ausstellung: Treblinka - Hölle auf Erden in der Gedenkstätte feierlich eröffnet

Rede von Laura Wölbing (Ehemals...

Unsere Arbeit wird gefördert durch:

Der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. wird unterstützt durch