Geschichtswerkstatt Merseburg
Aktuelles

Aktuelles

Buch Kinder des Krieges - ukrainisch-deutsche Erinnerungen ist erschienen!

Esther Bejarano, Auschwitz-Überlebende, Antifaschistin und Künstlerin aus Hamburg
Esther Bejarano, Auschwitz-Überlebende, Antifaschistin und Künstlerin aus Hamburg

Dss Buch Kinder des Krieges ist nach nunmehr fast zwei Jahren erschienen. Am 2. November und am 8. November konnten in der Deutschen Botschaft in Kiew und im "Katharinenturm" in Magdeburg fast 200 Personen an diesen bewegenden Bucheinführungen teilnehmen. In Kiew waren wir Gast in der Deutschen Botschaft und der Ausserordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Dr. Reichel lobte ausdrücklich das Engagement der beteiligten Partner aus beiden Ländern. Anwesend waren hiermehr als 30 Überlebende des NS-Systems in der Ukraine. Auf Facebook der Botschaft würdigen Menschen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft dieses Buchprojekt. Unter ihnen wurden drei Bücher verlost. In Magdeburg war zur Bucheinfuhrung der Staatssekretär in Minsterium für Kultur und Europaangelegenheiten Sachsen-Anhalts zugegen. Die ukrainische Botschaft in Berlin vertrat Botschaftsgesandtin Iryna Typinka. In einer moderierten Gesprächrunde diskutierten dann mit Viktor Sosow, Anastasia Gulei, Wilhelm Bischoff und Dietrich Genau vier Biografen aus dem Buch ihre Gefühle, nun dieses Buch in den Händen zu haben. Gemeinsam brachten Sie zum Ausdruck, dass die Kooperationspartner nicht "hätten länger warten dürfen, um der Nachwelt dieses einzigartige Buch zur Verfügung zu stellen." Sie dankten der Stiftung EVZ, der Gesellschaft der ukrainischen Kämpfer des antifaschistischen Widerstandes, der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, der Gedenkstättenstiftung Sachsen-Anhalt, der Geschichtswerkstatt Metseburg, dem Kiewer Verlag Phönix und den vielen Übersetzern, Fotografen und Lektoren für ihre Mitwirkung.


Datum: 17.11.2018

Unsere Arbeit wird gefördert durch:

Der Geschichtswerkstatt Merseburg-Saalekreis e.V. wird unterstützt durch